Jugendliche beschädigen Fahne

Polizeimeldung vom 28.07.2019
Treptow-Köpenick

Nr. 1833
Zwei bisher unbekannte Jugendliche oder junge Männer haben in der vergangenen Nacht in Köpenick versucht eine Regenbogenfahne in Brand zu setzen. Nach Angaben von Zeugen sei einer der beiden Unbekannten gegen 0.30 Uhr den Fahnenmast vor dem Köpenicker Rathaus in der Straße Alt-Köpenick hinauf geklettert und hatte dann mehrfach versucht, die gehisste Regenbogenfahne zu entzünden. Der zweite Unbekannte hatte ihm zuvor beim Erklimmen des Mastes geholfen. In der Fahne war jedoch lediglich ein kleines Brandloch entstanden. Die beiden Tatverdächtigen flüchteten anschließend. Die Zeugen filmten die Tat und stellten das Video der Polizei zur Verfügung. Die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung mit homophobem Hintergrund dauern an.