Autofahrerin bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Polizeimeldung vom 23.07.2019
Charlottenburg-Wilmersdorf

Nr. 1777
Nach bisherigen Ermittlungen war gestern Nachmittag gegen 14.40 Uhr ein 82-Jähriger mit seinem Toyota auf der Masurenallee in Westend, im zweiten Fahrstreifen von links, in Richtung Messedamm unterwegs. Kurz vor der Kreuzung Messedamm wechselte er nach links in den äußerst linken Fahrstreifen. Nach Zeugenaussagen stieß er dabei mit seinem Auto gegen den Renault einer 78-Jährigen, die zu diesem Zeitpunkt ebenfalls Richtung Messedamm fuhr. Durch den Zusammenstoß geriet die Renault-Fahrerin mit ihrem Wagen gegen die linke Fahrbahnbegrenzung. Das Fahrzeug kippte auf die rechte Seite und blieb liegen. Die 78-Jährige wurde durch alarmierte Rettungskräfte mit schweren Verletzungen des Kopfes, des Rumpfes und eines Armes zur stationären Behandlung in eine Klinik gebracht. Der 82-Jährige und dessen 79-jährige Beifahrerin blieben unverletzt. Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsarbeiten sowie der Unfallaufnahme blieb die Masurenallee bis 15.50 Uhr gesperrt. Die Ermittlungen führt der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 2.