Fahrer eines Rettungswagen angegriffen

Polizeimeldung vom 21.07.2019
Pankow

Nr. 1768
Ein Mann griff gestern Nacht den Fahrer eines Rettungswagens in Weißensee an. Gegen 22.20 Uhr alarmierte ein Zeuge die Polizei zu einem Einsatz eines Sanitätswagens auf der Rennbahnstraße. Dort sah er zuvor, wie ein Mann den Fahrer des Wagens angriff. Der später identifizierte 31-Jährige soll mit dem Angegriffenen zunächst gestritten, ihn dann jedoch beleidigt und auch bespuckt haben. Kurz darauf sei der Angreifer an dem Fahrzeug hochgeklettert, soll durch das Fenster hinein gegriffen und versucht haben, den 36-jährigen Fahrer aus dem Wagen zu zerren. Dieser stieg anschließend aus, sodass es unmittelbar zu einer wechselseitigen Auseinandersetzung gekommen sein soll. Der Angreifer rief vormals selbst die Rettungskräfte, nachdem er seine schwangere Freundin bewusstlos in ihrer Wohnung fand. Auf der Fahrt zum Krankenhaus wollte er sie im Rettungswagen begleiten. Zur Aufrechterhaltung der Rettungsmaßnahmen im Fahrzeug wurde dies durch den Fahrer des Wagens abgelehnt, worüber es zum Streit kam. Eine Atemalkoholmessung bei dem 31-Jährigen ergab einen Wert von ungefähr 2,4 Promille. Polizisten brachten ihn zu einer richterlich angeordneten Blutentnahme und zur Durchführung erkennungsdienstlicher Maßnahmen in ein Gewahrsam. Dort wurde er nach Beendigung der selbigen wieder auf freien Fuß gesetzt.