Mann bei Überfall in Wohnung schwer verletzt

Polizeimeldung vom 15.06.2019
Reinickendorf

Nr. 1445
Bei einem Überfall in einer Wohnung im Freiheitsweg in Reinickendorf ist gestern Nachmittag ein Mann schwer verletzt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen klingelte gegen 16.15 Uhr ein Mann, der sich als Paketbote ausgegeben hatte, an der Wohnungstür des 52-Jährigen im ersten Obergeschoss. Der Mieter öffnete daraufhin die Tür, wurde von dem Mann sofort mit einem Hammer attackiert und zurück in die Wohnung gedrängt. Dort schlug der Täter weiter auf den Mann ein und durchsuchte anschließend die Wohnung. Zeitgleich gelang es dem Angegriffenen sich in den Hausflur zu flüchten und dort laut um Hilfe zu rufen. Daraufhin folgte der Angreifer dem 52-Jährigen, zog ihn wieder zurück in die Wohnung und verschloss die Tür. In der Wohnung erhielt der Attackierte dann weitere Schläge mit dem Hammer. Nachbarn hatten die Hilferufe sowie Lärm aus der Wohnung gehört und daraufhin die Polizei alarmiert. Als die Einsatzkräfte eintrafen, sprang der Räuber vom Balkon in den Innenhof und flüchtete mit dem Wohnungsschlüssel, dem Handy und der Geldbörse des Überfallenen. Dem 52-Jährigen gelang es kurz darauf, die Tür mit einem Zweitschlüssel zu öffnen. Zwischenzeitlich am Ort eingetroffene Rettungssanitäter versorgten den Überfallenen dann und brachten ihn anschließend mit schweren Kopfverletzungen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Das Raubkommissariat der Polizeidirektion 1 hat die Ermittlungen übernommen.