Jugendgruppe greift Jugendgruppe an

Polizeimeldung vom 15.06.2019
Treptow-Köpenick

Nr. 1444
In der vergangenen Nacht soll eine Jugendgruppe eine andere Jugendgruppe in Köpenick angegriffen haben. Nach bisherigen Erkenntnissen waren zwei Jugendliche, sieben Heranwachsende und ein 48-Jähriger gegen 2 Uhr im Park am Platz des 23. April unterwegs, als einige aus dieser Gruppe einen Jugendlichen, der sich mit einer anderen Gruppe im Park aufhielt, wiedererkannten und seinen Namen gerufen haben sollen. Der 17-Jährige fühlte sich davon offenbar provoziert und rief die Personen aus seiner etwa 20 Personen großen Gruppe zusammen. Zehn von ihnen sollen dann auf die andere Gruppe losgegangen sein, sie geschlagen und getreten haben. Ein weiterer 17-Jähriger aus der angreifenden Gruppe soll dann einem 19-Jährigen mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben. Zeitgleich soll ein anderer mutmaßlicher Angreifer drohend ein Messer in der Hand gehalten und die Attackierten zum Verschwinden aufgefordert haben. Alarmierte Polizisten trafen kurz darauf im Park sieben Tatverdächtige im Alter von 17 und 18 Jahren an und stellten deren Personalien fest. Im Anschluss wurde die Gruppe entlassen. Für den Park erhielt sie einen Platzverweis. Der 19-Jährige Attackierte erlitt einen Nasenbruch und kam zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Seine Begleiter klagten über Schmerzen. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei der Direktion 6 dauern an.