Zeugen alarmieren Polizei nach fremdenfeindlicher Beleidigung

Polizeimeldung vom 13.06.2019
Treptow-Köpenick

Nr. 1430
In einer Straßenbahn kam es heute Mittag in Köpenick zu einer Beleidigung mit fremdenfeindlichem Hintergrund. Zeugen alarmierten gegen 12.25 Uhr die Polizei zur Haltestelle Am Schloßberg, nachdem ein Mann in einer Tram der Linie 63 eine Frau beschimpft hatte. Zwischen den Haltestellen Ottomar-Geschke-Straße und Köllnischer Platz ging der Mann, der alkoholisiert gewesen sein soll, auf die Frau zu und beleidigte sie. Daraufhin verließ die unbekannte Frau mit zwei Kindern an der Haltestelle Köllnischer Platz die Straßenbahn. Dabei wirkte sie auf die Zeugen sehr verängstigt. An der Haltestelle Am Schloßberg verließ dann auch der Täter den Zug und entfernte sich in unbekannte Richtung. Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt Berlin führt die Ermittlungen.