Schlichterin fremdenfeindlich beleidigt

Polizeimeldung vom 10.06.2019
Friedrichshain-Kreuzberg

Nr. 1401
Ein Mann beleidigte heute früh eine Frau fremdenfeindlich in Friedrichshain. Gegen 4 Uhr geriet auf der Warschauer Straße ein Pärchen miteinander Streit. Eine 26-jährige Zeugin griff hierbei schlichtend ein und stellte sich vor die Frau des Pärchens. Daraufhin soll ihr der 30-jährige ins Gesicht gespuckt und sie fremdenfeindlich beleidigt haben. Zudem soll er ihr in den Unterbauch getreten haben. Anschließend flüchtete der Mann in Richtung Revaler Straße. Eine ärztliche Behandlung lehnte die 30-Jährige jedoch ab. Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt Berlin ermittelt.