Polizeieinsatzkräfte beworfen

Polizeimeldung vom 09.06.2019
Friedrichshain-Kreuzberg

Nr. 1379
Gestern Nachmittag und in der vergangenen Nacht wurden Polizeieinsatzkräfte in Friedrichshain mit Gegenständen beworfen. Die Beamtinnen und Beamten waren seit den Morgenstunden wegen einer Veranstaltung im Bereich der Liebig- und Rigaer Straße eingesetzt. Gegen 15.15 Uhr waren es zunächst vier vermummte Personen, die von einem Dach eines Hauses in der Rigaer Straße mit Farbe gefüllte Gegenstände und eine Glasflasche auf die Einsatzkräfte warfen. Diese wurden nicht getroffen, allerdings spritze die Farbe auf zwei Einsatzfahrzeuge und auf weitere geparkte Fahrzeuge sowie auf die Dienstbekleidung der Beamtinnen und Beamten.
In der Nacht erteilten die Einsatzkräfte dann einer 15-Jährigen kurz nach 23 Uhr einen Platzverweis, da sie trotz mehrfacher Aufforderung die Fahrbahn der Rigaer Straße nicht verlassen wollte. Anschließend flogen weitere mit Farbe gefüllte Gegenstände aus einem Haus in der Liebigstraße auf die Polizistinnen und Polizisten sowie auf Einsatzfahrzeuge, die teilweise auch trafen, jedoch niemand verletzt wurde. Eine genaue Lokalisierung des Wurfortes konnte nicht ausgemacht werden.
Gegen 1.55 Uhr erfolgten an der Kreuzung Rigaer Straße Ecke Zellestraße vereinzelte Stein- und Farbbeutelwürfe auf einen Einsatzwagen einer Einsatzhundertschaft. Bei Sichtung der Beschädigungen an dem Fahrzeug erfolgten weitere Steinwürfe aus unbekannter Richtung, die einen Polizisten am Fuß trafen und leicht verletzten. Er setzte dennoch seinen Dienst fort. Die weiteren Ermittlungen übernimmt der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt.