Mann homophob beleidigt und geschlagen

Polizeimeldung vom 01.06.2019
Neukölln

Nr. 1301
Derzeit unbekannt ist ein Mann, der verdächtigt wird, heute früh einen Gast in einem Schnellrestaurant in Neukölln homophob beleidigt und geschlagen zu haben. Gegen 5.40 Uhr soll es zu dem Übergriff gekommen sein, bei dem der 38-Jährige Gast des Restaurants am Hermannplatz attackiert wurde. Nachdem der Unbekannte mit der Faust zugeschlagen hatte, entfernte er sich unerkannt vom Tatort. Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt führt die Ermittlungen wegen der Körperverletzung und der Beleidigung.