Durchsuchungsbeschlüsse gegen organisierten Drogenhandel vollstreckt

Polizeimeldung vom 21.05.2019
bezirksübergreifend

Spandau/Reinickendorf
Gemeinsame Meldung Polizei und Staatsanwaltschaft Berlin
Nr. 1203
Ermittler des Landeskriminalamtes vollstreckten gestern Abend Durchsuchungsbeschlüsse in Wilhelmstadt, Staaken, Waidmannslust und sechs weiteren Anschriften in Berlin. Vorausgegangen waren umfangreiche und intensive Ermittlungen gegen sieben Tatverdächtige im Alter von 26, 31, 33, 35, 37, 39 und 41 Jahren wegen des Verdachts des organisierten Betäubungsmittelausfuhrschmuggels und Betäubungsmittelhandels. Bei den Durchsuchungen fanden die Einsatzkräfte insgesamt ungefähr zehn Kilogramm Marihuana, etwa 400 Gramm Amphetamin, eine scharfe Schusswaffe mit Munition und zwei Handgranaten. Die Beamten brachten alle Männer in ein Polizeigewahrsam, wo sie erkennungsdienstlich behandelt wurden.
Die drei 31, 33 und 35 Jahre alten mutmaßlichen Drogenhändler wurden zudem dem Fachkommissariat überstellt. Gegen diese drei Personen ergingen Haftbefehle. Die anderen Männer wurden nach Beendigung der Maßnahmen wieder entlassen. Die Ermittlungen dauern an.