Nach schwerem Raub – Polizei bittet um Mithilfe

Polizeimeldung vom 23.04.2019
Neukölln

Nr. 0959
Mit der Veröffentlichung eines Bildes suchen die Ermittler nach einem unbekannten mutmaßlichen Räuber. Der abgebildete Mann steht im Verdacht, am 8. September 2018, zwischen 17 und 18 Uhr im Neuköllner Volkspark Hasenheide einem damals 19-jährigen Parkbesucher mit einer Glasflasche von hinten gegen den Kopf geschlagen zu haben. Der Angegriffene entfernte sich zunächst in Richtung Wissmannstraße. Auf dem dortigen Parkplatz wurde er von einem zweiten Unbekannten festgehalten, von dem mit Bild Gesuchten ins Gesicht geschlagen und seiner Bauchtasche beraubt. Anschließend flüchteten beide Männer mit der Tasche in unbekannte Richtung. Der 19-Jährige erlitt hierbei leichte Verletzungen.

Der Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben:
Er ist etwa 30 Jahre alt und 180 bis 190 cm groß, bei sportlicher Statur. Er hatte kurze braune Haare und sprach hochdeutsch. Zum Zeitpunkt der Tat war er mit einem T-Shirt und einer roten kurzen Hose bekleidet. Zudem führte er eine dunkle Bauchtasche mit sich.

Die Polizei fragt:

  • Wer kann Angaben zu dem abgebildeten Mann und/oder dessen Aufenthaltsort machen?
  • Wer hat die Tat beobachtet?
  • Wer kann sonstige sachdienliche Hinweise geben?

Hinweise bitte an das zuständige Raubkommissariat der Polizeidirektion 5 in der Friesenstraße 16, 10965 Berlin-Kreuzberg unter der Telefonnummer (030) 4664-573100 oder (030) 4664-571100 (außerhalb der Bürodienstzeiten) sowie jede andere Polizeidienststelle.