Verkehrsunfall unter Einfluss berauschender Mittel

Polizeimeldung vom 13.04.2019
Mitte

Nr. 0881
In der vergangenen Nacht kam es in Moabit zu einem schweren Verkehrsunfall. Nach den bisherigen Erkenntnissen und Angaben der Unfallbeteiligten geriet kurz nach Mitternacht ein 39-jähriger Mercedes-Fahrer, der die Lehrter Straße befuhr, in den Gegenverkehr. Ein Taxifahrer, der auf der Lehrter Straße in Richtung Invalidenstraße unterwegs war, stieß mit dem Mercedes frontal zusammen. Rettungskräfte brachten den schwer verletzten Mercedes-Fahrer in ein Krankenhaus, wo er stationär versorgt wird. Der 33-jährige Taxifahrer blieb unverletzt, eine 79-jährige Frau, die als Fahrgast in dem Taxi saß, musste in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden. Beide Fahrzeuge wurden stark beschädigt. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Schwerverletzte nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist und zudem der Verdacht besteht, dass er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Die weiteren Ermittlungen führt der zuständige Verkehrsermittlungsdienst.