Beleidigung und verbotener Gruß in Kneipe

Polizeimeldung vom 08.04.2019
Charlottenburg-Wilmersdorf

Nr. 0841
In Charlottenburg wurde gestern Abend ein Kneipenwirt nach einer Beleidigung und Zeigen des sogenannten Hitlergrußes vorläufig festgenommen. Zeugenaussagen zufolge soll der 54-Jährige gegen 20.40 Uhr in dem Lokal in der Zillestraße mit zwei Gästen, beide 56 Jahre alt, in Streit geraten sein und sie fremdenfeindlich und antisemitisch beleidigt haben. Anschließend soll er seinen rechten Arm zu dem verbotenen Gruß gehoben und einen Gast bespuckt haben. Alarmierte Polizeibeamte nahmen den alkoholisierten Mann fest und brachten ihn zur Blutentnahme in eine Gefangenensammelstelle, aus der er anschließend entlassen wurde. Die weiteren Ermittlungen hat der Polizeiliche Staatsschutz des Landeskriminalamtes übernommen.