Junge Männer überfallen - Festnahmen

Polizeimeldung vom 28.03.2019
Friedrichshain-Kreuzberg

Nr. 0721
Gestern Nachmittag sind nach einem Überfall in Friedrichshain vier Jugendliche vorläufig festgenommen worden. Ermittlungen zufolge wurden zwei junge Männer, 18 und 19 Jahre alt, gegen 17.45 Uhr zunächst von einer fünfköpfigen Gruppe in der Karl-Marx-Allee angesprochen. Dann sollen die beiden aus der Gruppe heraus mit einem Messer und körperlicher Gewalt bedroht worden sein. Zeitglich habe die Gruppe die Herausgabe von Geld und Handys verlangt. Da sie die geforderten Sachen nicht übergaben, sollen sich die Tatverdächtigen die Sachen selbst genommen haben. Einer aus der Gruppe soll dann dem 19-Jährigen mit der Faust gegen den Hinterkopf geschlagen haben. Anschließend ergriff die Gruppe die Flucht. Zivilfahnder der Operativen Gruppe Jugendgewalt der Polizeidirektion 5 bemerkten den Überfall, folgten der Gruppe und nahmen vier Jugendliche im Alter von 14, 15, 16 und 17 Jahren vorläufig fest. Dem fünften Tatverdächtigen gelang die Flucht. Während der 19-Jährige leichte Verletzungen erlitten hatte, blieb sein Begleiter unverletzt. Die vier Festgenommenen wurden zur Gefangenensammelstelle gebracht, erkennungsdienstlich behandelt und dem Raubkommissariat der Polizeidirektion 5 übergeben.