Jugendlicher nach Angriff verletzt

Polizeimeldung vom 27.03.2019
Marzahn-Hellersdorf

Nr. 0710
Ein Jugendlicher wurde gestern Abend in Marzahn Opfer einer gefährlichen Körperverletzung. Ersten Ermittlungen zufolge befand sich der 15-Jährige gegen 21.10 Uhr zwischen zwei Supermärkten in der Oberweißbacher Straße und unterhielt sich mit einem vier Jahre älteren Bekannten. Plötzlich lief ein unbekannter Mann an den beiden vorbei und zeigte ihnen den Mittelfinger, worüber der Jugendliche und sein Bekannter lachten. Der Passant kam daraufhin zurück und sprach sie auf ihr Lachen an. In der Folge gab es zunächst eine verbale Auseinandersetzung zwischen dem 15-Jährigen und dem Unbekannten. Dann griff der Mann den Jugendlichen an, in dem er ihn zunächst schlug und schubste. Zwei Passanten wurden Zeugen des Angriffs und gingen dazwischen, woraufhin sich der Angreifer entfernte. Zeitgleich bemerkte der Jugendliche an seiner Kleidung sowie seinen Händen Blut und stellte oberflächliche Schnittverletzungen am Oberkörper fest. Alarmierte Sanitäter brachten den 15-Jährigen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Die Kriminalpolizei der Direktion 6 ermittelt.