Zwei Jugendliche nach Raub festgenommen

Polizeimeldung vom 09.03.2019
Charlottenburg-Wilmersdorf

Nr. 0565
Nach einer räuberischen Erpressung gestern Nachmittag in Charlottenburg-Nord nahmen Polizisten im Nachgang zwei Jugendliche fest. Nach derzeitigen Erkenntnissen traten drei Jungen im jugendlichen Alter auf dem U-Bahnhof Jungfernheide gegen 16 Uhr an eine Gruppe von Kindern und Jugendlichen heran. Einer aus dem Trio forderte dann, unter Androhung von Gewalt, von einem 12-Jährigen dessen Handy. Als sich eine 14-jährige Freundin des Bedrohten daraufhin einmischte, soll sie der drohende Jugendliche ins Gesicht geschlagen und dabei ihre Brille beschädigt haben. Eingeschüchtert übergab der 12-Jährige daraufhin sein Smartphone. Passanten gelang es, einen 15-Jährigen, der zu dem Trio gehörte, festzuhalten und wenig später der Polizei zu übergeben. Den anderen beiden gelang zunächst die Flucht. Ermittlungen führten die Beamtinnen und Beamten dann jedoch zu einem 16-Jährigen, der in den Abendstunden an seiner Wohnanschrift festgenommen werden konnte. Der 16-Jährige ist der Polizei bereits als Intensivtäter bekannt. Beide festgenommenen Jugendlichen wurden für die weiterermittelnde Kriminalpolizei eingeliefert. Die Ermittlungen dauern an.