Haftbefehle nach Raub eines Autos

Polizeimeldung vom 24.02.2019
bezirksübergreifend

Pankow/Friedrichshain-Kreuzberg
Nr. 0471
Zwei Männer im Alter von 37 und 40 Jahren wurden gestern einem Ermittlungsrichter vorgeführt, der Haftbefehle wegen schweren Raubes erließ.
Die beiden Männer sollen am Vormittag des 21. Februar 2019 in Prenzlauer Berg ein Auto entwendet haben. Der Besitzer des BMW gab an, dass er am besagten Tag in der Marienburger Straße in eine Tiefgarage fuhr. Als er einparken wollte, stand vor der Stellfläche ein Bauschutteimer. Er beschloss diesen wegzuräumen, als plötzlich zwei Männer auf ihn zu rannten, ihn mit einer Schusswaffe bedrohten und mit dem Inhalt eines Feuerlöschers besprühten. Anschließend flüchteten die beiden mit dem erlangten Pkw. Der Überfallene blieb unverletzt. Durch intensive Ermittlungen konnten die beiden Tatverdächtigen am Abend des 22. Februar 2019 in dem gestohlenen Auto in der Gärtnerstraße in Friedrichshain festgenommen werden. An dem Fahrzeug befanden sich zu diesem Zeitpunkt Kennzeichenschilder, die zu einem Mercedes gehörten, der, wie Ermittlungen ergaben, seit 8. Juni 2018 als gestohlen gemeldet war. Beide wurden festgenommen. Bei der Durchsuchung entdeckten Beamte bei dem 37-Jährigen, der als Intensivtäter bekannt ist, in der Hosentasche zwei kleine Behältnisse mit weißer Substanz, vermutlich Rauschgift.
Die Ermittlungen dauern an.