Festnahme nach versuchtem Einbruch - Haftbefehl erlassen

Polizeimeldung vom 22.02.2019
Friedrichshain-Kreuzberg

Nr. 0448
Zivilfahnder nahmen gestern früh in Friedrichshain einen mutmaßlichen Einbrecher vorläufig fest. Die Ermittler bemerkten den später Festgenommenen gegen 4 Uhr in der Petersburger Straße vor einem Geschäft, wie er sich auffällig umschaute und an der Eingangstür rüttelte. Anschließend begab er sich auf die Rückseite des Gebäudes und verschwand aus dem Sichtfeld der Beamten. Kurze Zeit später hörten die Polizisten laute Geräusche, sahen den Mann aus dem Haus laufen und nahmen ihn fest. Bei der Durchsuchung des 31-Jährigen und seines Rucksackes fanden die Fahnder diverses Einbruchwerkszeug sowie kleine Mengen Betäubungsmittel. An der Tür stellten die Beamten Einbruchspuren fest. Beute hatte der Tatverdächtige bei seinem Einbruchversuch nicht erlangt. Weitere Ermittlungen brachten die Erkenntnis, dass der Mann auch andere Einbrüche begangen haben könnte. Er ist der Polizei bereits mit Einbruchstaten bekannt und wurde einem Haftrichter vorgeführt, der noch am selben Tag Haftbefehl erließ.