Zwei von Fünf identifiziert

Polizeimeldung vom 04.03.2019
Pankow

Nr. 0531
Nach Veröffentlichung der Bilder von fünf Tatverdächtigen, die im August 2018 eine Frau sexuell belästigt und versucht haben sollen, ihr Handy zu entreißen, konnten zwei Tatverdächtige identifiziert werden. Es handelt sich hierbei um 18 und 19 Jahre alte Männer. Nach den drei übrigen Tatverdächtigen wird weiterhin gefahndet.

Öffentlichkeitsfahndung Nr. 0422 vom 19. Februar 2019: Sexuelle Belästigung und versuchter Raub – Polizei sucht Tatverdächtige
Nach einer sexuellen Belästigung und einem versuchten Raub im August 2018 in Pankow bittet die Polizei Berlin um Mithilfe. Nach bisherigen Ermittlungen war eine 57-Jährige am Dienstag, 21. August 2018, gegen 8 Uhr in einem Zug der Linie S2 unterwegs. Zwischen den Bahnhöfen Pankow im gleichnamigen Ortsteil und Bornholmer Straße in Prenzlauer Berg soll die Frau von einer Gruppe von acht bis neun Männern umringt worden sein. Ein Mann soll dann der Frau an das Gesäß gefasst haben. Anschließend sollen zwei mutmaßliche Mittäter die Frau beleidigt und versucht haben, ihr ihr Handy zu entreißen, als sie von den Männern Aufnahmen fertigte. Am Bahnhof Bornholmer Straße verließ die Gruppe die S-Bahn.