Nach schwerem Verkehrsunfall – Ermittler suchen Zeugen

Polizeimeldung vom 18.04.2019
Friedrichshain-Kreuzberg

Nr. 0926
Zu dem Unfallgeschehen, das sich in den frühen Morgenstunden des 5. Februars 2019 in Friedrichshain ereignete, suchen die Ermittler nun Zeugen.
Insbesondere suchen sie nach drei Männern, die den Unfall möglicherweise beobachtet haben könnten. Einer der Männer soll ein Taxifahrer gewesen sein, die beiden anderen werden als 25 bis 35 Jahre alt und mit blondem Haar beschrieben. Einer von ihnen trug eine Brille.

Zeugen werden gebeten, sich mit dem Verkehrsermittlungsdienst der Direktion 5, Wedekindstraße 10 in 10243 Berlin-Friedrichshain unter der Rufnummer (030) 4664-572800 in Verbindung zu setzen.

Erstmeldung Nr. 0308 vom 5. Februar 2019: Autofahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Schwere Verletzungen erlitt ein Autofahrer bei einem Verkehrsunfall heute früh in Friedrichshain. Bisherigen Ermittlungen zufolge fuhr der 29-jährige Seat-Fahrer in der Rotherstraße in Richtung Warschauer Platz. An der Einmündung Rotherstraße / Ehrenbergstraße kollidierte der Mann gegen 5 Uhr mit einem von rechts kommenden Mercedes-Fahrer im Alter von 34 Jahren. Während der 34-Jährige leichte Verletzungen erlitt, musste der Seat-Fahrer schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden. Er muss derzeit auf einer Intensivstation behandelt werden. Der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 5 führt die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang.