Ukraine

Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine und ehrenamtlich Helfende / Інформація для біженців з України і для волонтерів: berlin.de/ukraine

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie weiterhin unter: berlin.de/corona
Aktuelle Informationen des Landes Berlin zum Corona-Virus

Zwei Autos in Brand gesetzt

Polizeimeldung vom 31.01.2019

Neukölln

Zu zwei Brandstiftungen an Fahrzeugen gestern und vergangene Nacht in Gropiusstadt und Neukölln ermitteln der Polizeiliche Staatsschutz und ein Brandkommissariat des Landeskriminalamtes.

Nr. 0261
Gegen 23.30 Uhr fielen Fahndern auf dem Käthe-Dorsch-Ring drei Männer auf Fahrrädern auf, die dort einen Wohnblock umrundeten. Auf einem Innenhof sollen sie an einem Pkw stehen geblieben sein. Einer der Tatverdächtigen soll sich nun gebückt und anschließend mit seinen zwei Komplizen auf Fahrrädern eilig entfernt haben. Die Fahnder verfolgten das Trio in Richtung Fritz-Erler-Allee und stellten kurz darauf einen der drei Geflüchteten im Alter von 39 Jahren. Zwischenzeitlich wurden Polizei und Feuerwehr zu dem Innenhof alarmiert, da dort der Wagen brannte, an dem sich die drei Männer kurz zuvor aufgehalten haben sollen. Einsatzkräfte der Berliner Feuerwehr löschten das Feuer an dem Ford, durch das keine Menschen verletzt wurden. Die Fahnder brachten den 39-Jährigen zu einer Gefangenensammelstelle, wo er dem Polizeilichen Staatsschutz überstellt wurde. Die Ermittlungen dauern an.

Nr. 0262
Gegen 1.45 Uhr bemerkten Anwohner der Braunschweiger Straße Flammen aus dem Innenraum eines am Fahrbahnrand geparkten Peugeot und alarmierten Polizei und Feuerwehr. Erste Löschversuche der eintreffenden Polizisten führten nicht zum Erfolg, die Flammen einzudämmen. Die Brandbekämpfer der Feuerwehr löschten schließlich das Fahrzeug. Der Wagen brannte vollständig aus. Ein Brandkommissariat ermittelt wegen Brandstiftung.