Diebe auf frischer Tat festgenommen

Polizeimeldung vom 22.01.2019
Treptow-Köpenick

Nr. 0175
Polizisten nahmen gestern Abend drei mutmaßliche Diebe in Köpenick fest. Gegen 18.15 Uhr fielen Zeugen drei junge Männer in einem Telekommunikationsgeschäft in der Bahnhofstraße auf. Diese betraten das Geschäft dreimal, schauten sich um und machten einige Fotos. Als sie den Laden zum vierten Mal betraten, sollen sie zielgerichtet auf einen Ständer mit diversen Funktelefonen zugelaufen sein und von diesem vier Smartphones gerissen haben, die noch an ihren Sicherungskabeln hingen. Mit der Beute in der Hand rannten sie zum Ausgang. Dabei übersahen sie jedoch die Glaseingangstür und prallten mit voller Wucht dagegen. Die Tür zersplitterte und die Tatverdächtigen rannten auf die Bahnhofstraße. Dies bemerkte ein weiterer Zeuge und alarmierte die Polizei. Darüber hinaus verfolgte der 42-Jährige die mutmaßlichen Täter, welche inzwischen in einen Linienbus der BVG gestiegen waren, und meldete den Standort den herannahenden Polizisten. Diese konnten den Bus an der Kreuzung Salvador-Allende-Straße/Wendenschloßstraße stoppen und die mutmaßlichen Langfinger im Alter von 15, 17 und 18 Jahren im Bus festnehmen. Bei dem Trio fanden die Beamten ein weiteres Telefon, welches schon als gestohlen gemeldet war. Weitere Einsatzkräfte brachten die drei in eine Gefangenensammelstelle, wo sie erkennungsdienstlich behandelt wurden. Der 17- und der 18-Jährige wurden der Kriminalpolizei überstellt. Der 15-Jährige wurde von seinen Eltern abgeholt.