Nach Verkehrsunfallflucht – Polizei sucht Zeugen

Polizeimeldung vom 23.01.2019
Lichtenberg

Nr. 0189
Nach einem Verkehrsunfall in Neu-Hohenschönhausen am Abend des 17. Januar 2019 suchen die Verkehrsermittler nach möglichen Zeugen. Gegen 18.55 Uhr hatte eine 51-Jährige die Fahrbahn der Falkenberger Chaussee betreten, wurde dort von einem unbekannten Fahrzeug erfasst und schwer verletzt. Der Verursacher war vom Unfallort geflohen, ohne sich um die verletzte Frau zu kümmern.

Die Polizei fragt:

  • Wer hat den Unfall beobachtet und kann Angaben zum Unfallhergang machen?
  • Wer kann detaillierte Hinweise zum Unfallverursacher geben?
  • Wer kann sonst sachdienliche Angaben machen?

Hinweise bitte an den Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 6 in Berlin-Adlershof in der Nipkowstraße 23 unter der Telefonnummer (030) 4664-672800/801 oder eine andere Polizeidienststelle.

Erstmeldung Nr. 0148 vom 18. Januar 2019: Nach Unfall geflüchtet – eine Schwerverletzte
Ein Autofahrer ist gestern Abend nach einem Unfall in Neu-Hohenschönhausen, bei dem er eine Frau verletzt haben soll, geflüchtet. Bisherigen Ermittlungen zufolge soll der unbekannte Autofahrer gegen 18.55 Uhr mit seinem Wagen von der Prendener Straße aus nach links in die Falkenberger Chaussee abgebogen sein und dabei die 51 Jahre alte Fußgängerin erfasst haben, die bei Grün von der Fahrbahnmitte aus die Straße in Richtung Vincent-van-Gogh-Straße überquert haben soll. Ohne anzuhalten soll der Autofahrer dann seine Fahrt in Richtung Dorfstraße fortgesetzt haben. Passanten alarmierten dann Polizei und Rettungskräfte. Sanitäter versorgten die Frau zunächst am Ort und brachten sie mit Armverletzungen in eine Klinik, in der sie stationär verblieb. Die Unfallbearbeitung hat der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 6 übernommen.