Zeuge hält Einbrecher fest

Polizeimeldung vom 05.01.2019
Charlottenburg-Wilmersdorf

Nr. 0038
In Charlottenburg gelang es in der vergangenen Nacht einem Zeugen, einen Einbrecher auf frischer Tat festzuhalten und der Polizei zu übergeben. Nach derzeitigen Erkenntnissen und Angaben des 45 Jahre alten Zeugen, befand dieser sich gegen 3.20 Uhr in der Kantstraße, als er plötzlich von der gegenüberliegenden Straßenseite einen lauten Knall hörte und sah, wie ein Mann durch ein großes Loch in der Schaufensterscheibe in ein Delikatessengeschäft einstieg. Der Zeuge hatte dann ein Taxi angehalten und den Fahrer gebeten, die Polizei zu verständigen, während er sich selbst zu dem Geschäft begab. In diesem Moment wollte der Einbrecher, beladen mit Wein und Lebensmitteln, das Geschäft durch das Loch im Fenster wieder verlassen. Der 45-Jährige forderte den Mann auf, im Geschäft zu bleiben und auf die Polizei zu warten. Der 22-jährige Einbrecher weigerte sich und versuchte gewaltsam an dem Zeugen vorbeizukommen, dieser konnte den jungen Mann jedoch überwältigen und den in diesem Moment eintreffenden Polizeikräften des Polizeiabschnitts 25 übergeben. Der alkoholisierte 22-Jährige wurde vorläufig festgenommen und zwecks einer Blutentnahme zu einer Gefangenensammelstelle gebracht. Anschließend wurde er von der weiterermittelnden Kriminalpolizei vernommen und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Die Ermittlungen dauern an.