Haftbefehl nach Einbruch

Polizeimeldung vom 30.12.2018
Charlottenburg-Wilmersdorf

Nr.2735
Gestern früh wurde ein mutmaßlicher Einbrecher in Charlottenburg vorläufig festgenommen. Nach bisherigen Erkenntnissen betrat ein Verantwortlicher gestern gegen 5.10 Uhr die Therme in der Nürnberger Straße, hörte Geräusche und alarmierte die Polizei. Einsatzkräfte entdeckten bei der abschließenden Absuche in den Räumen einen 19-Jährigen, der sich hinter einer Bräunungsliege versteckt hatte und nahmen ihn vorläufig fest. Der junge Mann hatte in der Therme offenbar versucht, Schließfächer aufzuhebeln und soll auch Alkohol an der Bar konsumiert haben. Polizeibeamte brachten ihn zur Gefangenensammelstelle und übergaben ihn dem Einbruchskommissariat der Polizeidirektion 2.
Bereits vergangene Woche, am Samstag, den 22. Dezember 2018 war in die Therme eingebrochen worden. Ermittlerinnen und Ermittler konfrontierten den 19-Jährigen mit dem Wissen über den Einbruch, woraufhin er diesen und auch die Tat von gestern gestand. Der bereits in der Vergangenheit mit Einbrüchen in Erscheinung getretene Festgenommene wurde gestern einem Haftrichter vorgeführt, erhielt einen Haftbefehl und sitzt jetzt in Untersuchungshaft.