Fünf Leichtverletzte

Polizeimeldung vom 30.12.2018
Neukölln

Nr. 2731
In der vergangenen Nacht wurden bei einem Unfall in Neukölln fünf Männer leicht verletzt. Ersten Ermittlungen zufolge fuhr ein 20-Jähriger gegen 22.40 Uhr mit einem Seat auf der Karl-Marx-Straße in Richtung Emser Straße und geriet aus bislang unbekannter Ursache in den Gegenverkehr. Dort stieß er mit einem entgegenkommenden Renault zusammen, mit dem ein 56-Jähriger in der Karl-Marx-Straße in Richtung Kirchhofstraße unterwegs war. Hinter dem Renault fuhr ein 52-Jähriger mit seinem Nissan, der durch eine Vollbremsung eine Kollision mit dem Renault verhindern konnte. Die drei Autofahrer sowie Insassen des Renaults, zwei Männer im Alter von 28 und 40 Jahren, erlitten leichte Verletzungen und wurden in Krankenhäusern ambulant behandelt. Während der Rettungsarbeiten und der Unfallaufnahme war die Karl-Marx-Straße zwischen Schierker Straße und Emser Straße bis etwa 23.35 Uhr gesperrt. Die weitere Unfallbearbeitung führt der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 5.