Feuerwerkskörper in Auto geworfen- Scheibe zersprungen

Polizeimeldung vom 28.12.2018
Friedrichshain-Kreuzberg

Nr.2716
In Kreuzberg warfen ein oder mehrere Unbekannte in der vergangenen Nacht einen Feuerwerkskörper in ein geparktes Auto. Zeugen hatten gegen 3.40 Uhr Polizei und Feuerwehr in die Gneisenaustraße alarmiert, nachdem sie erst einen lauten Knall gehört und anschließend bemerkt hatten, dass es aus einem geparkten Nissan qualmte und in dem Innenraum glimmte. Die wenig später erschienenen Polizisten setzten einen Feuerlöscher ein, um ein Ausbrechen eines Feuers zu verhindern. Die Feuerwehr löste die Polizisten kurz darauf ab und löschte endgültig. Offenbar hatten der oder die Unbekannten zunächst eine der hinteren Seitenscheiben eingeschlagen und dann einen Feuerwerkskörper auf den Rücksitz geworfen. Bei der Explosion war die Frontscheibe des Wagens zersprungen und die Karosserie verbogen worden. Verletzt wurde niemand. Ein in der Nähe des Fahrzeugs abgestelltes Moped wurde ebenfalls beschädigt, allerdings kann nicht gesagt werden, ob der Schaden durch die Explosion entstanden ist oder mutwillig zugefügt wurde. Die Ermittlungen dauern an.