Rucksack geraubt – mit Glasflasche verletzt

Polizeimeldung vom 26.12.2018
Spandau

Nr. 2705
Bei einem Raub in der vergangenen Nacht in Spandau wurde ein 33-Jähriger schwer verletzt. Seinen Aussagen zufolge saß er gegen 1.45 Uhr im stehenden U-Bahn-Waggon der Linie U 7 in Fahrtrichtung Rudow, als er von einem Unbekannten angesprochen wurde. Nach der einleitenden Frage nach einem Bier, die der 33-Jährige verneinte, wurde er anschließend von dem Unbekannten beschimpft. Beide verließen zeitgleich den Waggon. Auf dem Bahnsteig angekommen wurde der 33-Jährige mit der Faust geschlagen und mit einer angeschlagenen Bierflasche angegriffen. Danach entriss der Unbekannte den Rucksack vom Rücken des Mannes und flüchtete in unbekannte Richtung. Alarmierte Rettungskräfte brachten den Beraubten mit schweren Schnittverletzungen an der Hand und am Arm zur stationären Behandlung in eine Klinik. Das zuständige Raubkommissariat der Polizeidirektion 2 hat die weiteren Ermittlungen übernommen.