Feuer in Einfamilienhaus – Brandkommissariat ermittelt

Polizeimeldung vom 26.12.2018
Neukölln

Nr. 2702
Wegen eines Feuers in einem Wohnhaus in Rudow, das in der vergangenen Nacht ausgebrochen war, führt nun ein Brandkommissariat des Landeskriminalamts die Ermittlungen zur Brandursache. Kurz vor 2 Uhr wurde der 65-jährige Bewohner durch das Signal des Rauchmelders geweckt und sah die Rauchschwaden im Wohnzimmer. Da der Mann eigenen Angaben zufolge ein knisterndes Geräusch von außen wahrnahm, ging er in den Garten und sah, dass der dort befindliche Schuppen brannte und die Flammen auf das Obergeschoss des Hauses im Maßliebweg übergriffen. Der 65-Jährige alarmierte die Berliner Feuerwehr und brachte sich gemeinsam mit seiner Ehefrau in Sicherheit. Einsatzkräfte löschten den bereits in Brand geratenen Dachstuhl des Hauses. Sowohl der 65-Jährige als auch seine Ehefrau blieben unverletzt. Wie das Feuer an dem Schuppen ausbrechen konnte, wird derzeit ermittelt.