Schwer verletzte Fußgängerin verstorben

Polizeimeldung vom 12.12.2018
Reinickendorf

Nr. 2603

Die bei einem Verkehrsunfall am Montag, den 10. Dezember 2018 in Reinickendorf schwer verletzte Fußgängerin ist gestern Abend in einem Krankenhaus verstorben.

Wie berichtet, überquerte die 59-Jährige kurz nach 7 Uhr am S-Bahnhof Schönholz die Provinzstraße und wurde hierbei von einem 56-jährigen VW-Fahrer erfasst. Aufgrund der Tatsache, dass zu diesem Zeitpunkt viele Passanten als auch Verkehrsteilnehmer in der Provinzstraße unterwegs waren, gehen die Verkehrsermittler davon aus, dass der genaue Unfallhergang beobachtet worden ist.

Erstmeldung Nr. 2592 vom 10. Dezember 2018: Fußgängerin von Auto erfasst
Heute Morgen wurde eine Fußgängerin in Reinickendorf bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt. Nach den bisherigen Ermittlungen und Aussagen soll die 59-Jährige gegen 7.10 Uhr die Fahrbahn der Provinzstraße an einer ampelgeregelten Furt überquert haben und wurde von dem 56-jährigen Fahrer eines VW erfasst. Durch den Zusammenstoß zog die Passantin sich schwere Kopfverletzungen zu. Sie wurde durch Rettungskräfte zur stationären Behandlung in eine Klinik gebracht. Die Untersuchungen zum Unfallhergang dauern an und wurden durch den Verkehrsermittlungsdienst der Direktion 1 übernommen. Die Provinzstraße war während der Rettungsarbeiten und der Unfallaufnahme in Höhe des Unfallortes für den Fahrzeugverkehr bis 9.15 Uhr gesperrt.