Versuchter schwerer Raub in Tankstelle-Öffentlichkeitsfahndung

Polizeimeldung vom 06.12.2018
Charlottenburg-Wilmersdorf

Nr. 2558

Bilder der Tatverdächtigen

zur Bildergalerie

Mit der Veröffentlichung von Bildern aus Überwachungskameras sucht die Polizei Berlin zwei bislang unbekannt gebliebene Personen, die am Freitag, den 2. März 2018 versuchten eine Tankstelle in der Heerstraße in Charlottenburg zu überfallen. Gegen 20.55 Uhr bedrohten die Täter den Angestellten mit einem Messer und forderten die Herausgabe von Bargeld. Der Mitarbeiter ergriff zu seinem Schutz einen Feuerlöscher und richtete diesen auf die mutmaßlichen Räuber. Die beiden Gesuchten flüchteten daraufhin aus der Tankstelle. Es wurde niemand verletzt.

Die Kriminalpolizei fragt:

  • Wer kann Angaben zur Identität der abgebildeten Personen und/oder deren Aufenthalt machen?
  • Wer hat am Tatabend verdächtige Beobachtungen im Tatortbereich gemacht?
  • Wer kann sonst sachdienliche Hinweise zu der in Rede stehenden Tat geben?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei der Direktion 2 in der Charlottenburger Chaussee 75 unter den Telefonnummern (030) 4664–273120 oder (030) 4664-271100 entgegen. Selbstverständlich können sich Zeugen auch bei jeder anderen Polizeidienststelle melden.