Mann drohte mit Messer

Polizeimeldung vom 17.10.2018
Mitte

Nr. 2185
Heute Morgen bedrohte ein Mann in einer U-Bahn in Mitte einen Fahrgast mit einem Messer. Den bisherigen Ermittlungen zufolge war der 55-Jährige gegen 8 Uhr in einem Zug der Linie U8 in Richtung Wittenau unterwegs, soll kurz vor dem U-Bahnhof Heinrich-Heine-Straße ein Messer aus seiner Tasche geholt, ziellos in die Luft gestochen und dabei unverständliche Worte gerufen haben. Ein 41-jähriger Fahrgast sprach ihn daraufhin an, worauf der 55-Jährige ihn dann angeschrien und Stichbewegungen in seine Richtung ausführt haben soll. Der 41-Jährige zog daraufhin die Notbremse des Zuges, der daraufhin im U-Bahnhof Heinrich-Heine-Straße zum Halten kam. Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes hielten den 55-Jährigen bis zum Eintreffen der alarmierten Polizei fest. Er wurde durchsucht, erkennungsdienstlich behandelt und dann entlassen. Das Messer wurde beschlagnahmt. Der Polizeiabschnitt 32 hat die weiteren Ermittlungen übernommen.