Stark alkoholisiert Lieder gesungen

Polizeimeldung vom 16.10.2018
Treptow-Köpenick

Nr. 2172
Ein Mann sang gestern Abend in Oberschöneweide mutmaßlich nationalsozialistische Lieder. Gegen 18.30 Uhr alarmierten Zeugen die Polizei zur Edisonstraße. Dort saß ein stark alkoholisierter Mann auf dem Gehweg vor einem Imbiss und soll verbotene Lieder gesungen haben. Zudem soll er hierbei mehrmals den Hitlergruß gezeigt haben. Die Einsatzkräfte sprachen den „Sänger“ an, stellten seine Identität fest und führten eine Atemalkoholmessung durch. Diese ergab einen Wert von ungefähr zwei Promille. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wurde der 76-Jährige am Ort entlassen. Die Ermittlungen wegen des Verwendens von Kennzeichen verbotener Organisationen führt der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt.