Vier gegen Einen

Polizeimeldung vom 26.09.2018
Treptow-Köpenick

Nr. 2004
Vier Unbekannte beraubten gestern Nacht einen Mann in Niederschöneweide. Nach ersten Erkenntnissen war der 18-Jährige gegen 22.30 Uhr an der Einmündung Schnellerstraße Ecke Flutstraße unterwegs, als er von hinten an seinen Schultern gepackt und zu Boden gerissen wurde. Am Boden liegend sah er, dass sich vier unbekannte Männer um ihn herumstellten und ihn jeweils mit einem Messer bedrohten. Anschließend zwangen sie ihn in die Flutstraße mitzukommen, wo er ihnen sein Handy aushändigen musste. Zwischenzeitlich nahm ihm einer der Räuber sein Portemonnaie aus der Gesäßtasche seiner Hose. Das Raubquartett flüchtete mit der Beute in unbekannte Richtung. Der unverletzte 18-Jährige alarmierte mit Hilfe eines Passanten die Polizei. Die Ermittlungen führt das Raubkommissariat der Polizeidirektion 6.