Steine und Brandsätze auf Vereinsheim geworfen – Zeugen gesucht

Polizeimeldung vom 20.09.2018
Neukölln

Nr. 1958

Eine oder mehrere bisher unbekannte Personen haben in der Nacht zum 20. September 2018 Steine und Brandsätze auf ein Gebäude in der Reuterstraße in Neukölln geworfen.

Ein Zeuge hatte gegen 3 Uhr Feuerwehr und Polizei verständigt, nachdem er den Brand bemerkt hatte. Noch vor Eintreffen der Feuerwehr gelang es Passanten das Feuer zu löschen. Verletzt wurde niemand. Nach derzeitigen Ermittlungen hatten der oder die Unbekannten zunächst mehrere Kleinpflastersteine und anschließend zwei Brandsätze gegen Fensterscheiben eines türkischen Bildungsvereins geworfen.

Von den Brandsätzen zündete einer vor der Eingangstür. Dadurch wurde der Rahmen der Eingangstür beschädigt. Außerdem wurden starke Verrußungen an den Scheiben und der Hausfassade festgestellt. Auf dem Gehweg vor dem Gebäude war zudem ein Schriftzug angebracht worden.

Der Polizeiliche Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen.

Die Ermittler bitten Personen, die Beobachtungen gemacht haben oder sonstige sachdienliche Hinweise geben können, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise nehmen der Polizeiliche Staatsschutz unter der Telefonnummer: (030) 4664 –952 400 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.