Inhaltsspalte

Länderübergreifende Verkehrssicherheitsaktion „sicher.mobil.leben“

Polizeimeldung vom 18.09.2018
bundesweit

Nr. 1944
Die Polizei Berlin wird sich am Donnerstag, dem 20. September 2018, an der bundesweiten Verkehrssicherheitsaktion „sicher.mobil.leben“ mit dem Schwerpunkt „Ablenkung im Straßenverkehr“ beteiligen.
Trotz des bereits seit Jahren bestehenden Verbots und der deutlichen Anhebung der Bußgelder nutzt deutschlandweit immer noch etwa die Hälfte aller Autofahrenden das Mobiltelefon während der Fahrt ohne Freisprecheinrichtung. Jeder Sechste verfasst Textnachrichten am Steuer und durchschnittlich jeder vierte Fahrende bedient nebenbei das Navigationssystem. Vielen von Ihnen ist nicht bewusst, dass sich hierdurch die Aufmerksamkeit auf das Verkehrsgeschehen verringert und die Reaktionszeit deutlich zunimmt. Studien zufolge birgt allein der Griff zum Handy ein fünffach höheres Unfallrisiko.
Um Auto- und Radfahrende diesbezüglich zu sensibilisieren, führt die Polizei Berlin an diesem Tag zeitgleich mit allen anderen Länderpolizeien gezielte stadtweite Verkehrskontrollen durch und informiert an Informationsständen über die Gefahren der Ablenkung im Straßenverkehr.