Unfall mit Taxi - ein Schwerverletzter

Polizeimeldung vom 18.09.2018
Tempelhof-Schöneberg

Nr. 1942
Gestern Abend kam es in Mariendorf zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Mann schwer verletzt wurde. Ersten Ermittlungen zufolge war ein 22- Jähriger gegen 21.25 Uhr mit einem Taxi im Mariendorfer Damm in Richtung Buckower Chaussee unterwegs und fuhr kurz hinter dem Fluchthornweg auf einen am rechten Fahrbahnrand geparkten VW auf, aus dem gerade der 30 Jahre alte Halter aussteigen wollte. Der VW wurde dann durch die Wucht des Aufpralls auf den vor ihm parkenden BMW geschoben. Während der Halter des VW Kopf-, Bein- und Rumpfverletzungen erlitt und zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht wurde, zog sich der 51-jährige Fahrgast des Taxis leichte Kopfverletzungen zu, die ambulant in einer Klinik behandelt wurden. Bei dem Taxifahrer wurde ein Drogenschnelltest durchgeführt, der positiv ausfiel. Er konnte weder eine Konzession noch eine Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung vorlegen. Nach Blutentnahme wurde er entlassen. Die Verkehrsermittler der Polizeidirektion 4 übernahmen die Unfallbearbeitung.