Tödlicher Verkehrsunfall

Polizeimeldung vom 19.07.2018
Lichtenberg

Nr. 1514
Bei einem Verkehrsunfall gestern Abend wurde ein Radfahrer in Karlshorst tödlich verletzt. Nach den bisherigen Ermittlungen befuhr der 41-jährige Radfahrer gegen 21.40 Uhr die Treskowallee und wollte nach links in den Römerweg abbiegen. In gleicher Richtung fuhr eine Straßenbahn der Linie 67. Der 38-jährige Straßenbahnfahrer leitete eine Gefahrenbremsung ein, konnte einen Zusammenstoß aber nicht mehr verhindern. Der 41-Jährige erlitt schwere Kopfverletzungen. Er kam zur intensivmedizinischen Behandlung in ein Krankenhaus, wo er wenig später verstarb.
Der Tramfahrer kam mit einem Schock zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.
Während der Rettungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme war die Treskowallee für den Fahrzeugverkehr in Richtung Am Tierpark bis 2 Uhr gesperrt. Die weitere Bearbeitung hat der Verkehrsermittlungsdienst der Direktion 6 übernommen.
Der Radfahrer ist der 22. Verkehrsunfalltote in diesem Jahr in Berlin.

Die Verkehrsermittler haben zwei Fragen:

  • Wer hat den Unfallhergang beobachtet und hat sich noch nicht bei der Polizei gemeldet?
  • Wer kann sonst sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang geben?

Die Zeugen werden gebeten, sich mit dem Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 6 in der Nipkowstraße 23 in Adlershof unter der Telefonnummer (030) 4664-672800 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.