Schusswaffeneinsatz durch Polizeibeamten

Polizeimeldung vom 21.06.2018
Charlottenburg-Wilmersdorf

Nr. 1347
Heute Nachmittag kam es in Halensee zu einem Schusswaffeneinsatz eines Polizisten. Bisherigen Erkenntnissen zufolge bemerkten der Beamte und seine Kollegin gegen 16.15 Uhr einen VW, der bei Rot auf die Kreuzung Kurfürstendamm Ecke Joachim-Friedrich-Straße fuhr. Daraufhin stoppten die Polizisten den Wagen in der Joachim-Friedrich-Straße. Der Fahrer stieg aus und übergab zögerlich nach Aufforderung seinen Personalausweis sowie seinen Führer- und Fahrzeugschein. Der Polizeibeamte nahm deutlichen Geruch von Cannabis aus dem Wageninneren wahr. Der Autofahrer stieg ein, schlug daraufhin die Tür zu, klemmte dabei zunächst die Hand des Polizisten ein, startete dann den Motor und fuhr an. Zur gleichen Zeit hing seine Kollegin an dem Wagen und wurde ein Stück mitgeschleift. In der Folge gab der Polizist einen Schuss auf einen Hinterreifen des VW ab, der sich in Richtung Damaschkestraße entfernte. Bei dem Fahrer soll es sich laut seiner zurückgelassenen Papiere um einen 33 Jahre alten Mann handeln. Die Ermittlungen zu ihm und seinem Wagen dauern an. Der Polizist und seine Kollegin erlitten leichte Verletzungen. Beide beendeten anschließend ihre Dienste. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.