Mutmaßlicher Randalierer verletzt Polizeibeamte

Polizeimeldung vom 13.05.2018
Neukölln

Nr. 1051
Heute früh wurden in Gropiusstadt zwei Polizeibeamte leicht verletzt. Gegen 4.25 Uhr alarmierte ein Busfahrer die Polizei in die Fritz-Erler-Allee, da seinen Angaben zufolge ein 29-Jähriger in einem Bus der Linie M46 randalierte. Als zwei Polizeibeamte am Ort eintrafen, befand sich der mutmaßliche Randalierer noch im Bus und wurde von den Polizisten aufgefordert, diesen zu verlassen. Die Aufforderung ignorierte der 29-Jährige und schlug sowie trat die beiden Beamten. Daraufhin setzten die angegriffenen Polizisten Reizgas ein. Anschließend gelang die Festnahme des Angreifers, wobei er die Polizisten auch beleidige. Bei dem Einsatz des Reizgases wurden der Tatverdächtige und ein 18-jähriger Fahrgast leicht verletzt. Während der 18-Jährige am Ort von Rettungssanitätern behandelt wurde, brachten die Helfer den Festgenommenen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Da der 29-Jährige offenbar alkoholisiert war, wurde ihm in der Klinik auch Blut abgenommen. Die attackierten Polizisten erlitten leichte Verletzungen und beendeten nach Behandlungen ihre Dienste.