Schlägerei auf dem U-Bahnhof

Polizeimeldung vom 12.05.2018
Marzahn-Hellersdorf

Nr. 1049
Noch unklar ist die Ursache für eine körperliche Auseinandersetzung in Biesdorf, bei der in der vergangenen Nacht mehrere Personen verletzt wurden. Gegen 1.10 Uhr alarmierte ein Zeuge Polizisten zum U-Bahnhof Elsterwerdaer Platz, da dort zwei 10-15 personenstarke Gruppen aufeinander eingeschlagen haben sollen. Als die Beamten eintrafen, stellten sie dort insgesamt vier Verletzte fest. Zeugenaussagen zufolge, sollen ein 16- und ein 17-Jähriger aus einer Personengruppe heraus, einen 47-Jährigen und dessen 17-jährigen Sohn angegriffen und geschlagen haben. Auch ein 16-Jähriger wurde hierbei verletzt, lehnte jedoch eine ärztliche Behandlung ab. Alarmierte Rettungskräfte brachten Vater und Sohn zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Eine 17-Jährige, die eine schwere Verletzung am Auge erlitten hatte, wurde zur weiteren Behandlung in eine Augenklinik gebracht, die sie jedoch wieder verließ. Woher ihre Verletzung stammt, ist derzeit noch Bestandteil der laufenden Ermittlungen, die die Kriminalpolizei der Direktion 6 führt. Die beiden mutmaßlichen Schläger wurden nach deren Personalienfeststellung am Ort entlassen.