Jogger aus Wilmersdorf ist identifiziert

Polizeimeldung vom 12.07.2018
Charlottenburg-Wilmersdorf

Nr. 1475
Der seit dem 13. März nach einem Sturz im Volkspark Wilmersdorf im Krankenhaus liegende unbekannte Mann konnte heute aufgrund eines Hinweises zu den Schlüsseln identifiziert werden. Es handelt sich um einen 74-jährigen alleinlebenden deutschen Mann mit iranischen Wurzeln aus der Brandenburgischen Straße in Berlin-Wilmersdorf.
Die Betreuerin, die aufgrund seines Gesundheitszustandes bestellt wurde, ist umgehend informiert worden.
Die Vermisstenstelle des Landeskriminalamtes bedankt sich ausdrücklich bei allen
unterstützenden Kräften sowie bei Presse, Rundfunk und Fernsehen und den sozialen Medien für die gute Öffentlichkeitsarbeit, sowie bei allen Bürgerinnen und Bürgern für die zahlreichen Hinweise.

Weiterer Zeugenaufruf Nr. 1373 vom 26. Juni 2018: Neue Fotos vom im Koma liegenden Jogger – Polizei sucht weiterhin Zeugen
Mit neuen Bildern wenden sich die Ermittler wiederholt an die Bevölkerung. Dem seit dem 13. März 2018 im Koma liegenden Unbekannten konnten die vorhandenen Zahnprothesen eingesetzt werden, so dass aktuelle Fotos gefertigt werden konnten.

Polizeimeldung und Zeugenaufruf Nr. 1249 vom 6. Juni 2018: Neue Fotos – Wer kennt den Jogger?
Der unbekannte Mann, der am 13. März 2018 beim Joggen im Volkspark Wilmersdorf zusammenbrach, konnte bisher nicht identifiziert werden. Deshalb wenden sich die Ermittler der Vermisstenstelle beim Landeskriminalamt mit der Veröffentlichung von neuen Fotos des im Koma liegenden Mannes erneut an die Öffentlichkeit.
Der Jogger hatte an diesem Dienstag keine Ausweispapiere, sondern nur zwei Schlüssel am Ring bei sich. Die Schlüssel haben keine Individualnummern und konnten keinem Wohnhaus beziehungsweise keiner Wohnungstür zugeordnet werden.

Erstmeldung und Zeugenaufruf Nr. 0691 vom 28. März 2018: Beim Joggen zusammengebrochen – Wer kennt diesen Mann?
Mit der Veröffentlichung des Fotos eines unbekannten Mannes bittet die Vermisstenstelle des Landeskriminalamtes die Bevölkerung um Mithilfe.
Seit dem 13. März 2018 wird in einem Krankenhaus der abgebildete Mann auf der Intensivstation behandelt, der zuvor im Volkspark Wilmersdorf beim Joggen zusammengebrochen und dabei schwer gestürzt war. Aufgrund seiner Verletzungen liegt er noch immer im Koma. Der Mann hatte keinerlei Ausweispapiere bei sich und konnte bisher nicht identifiziert werden.