Zeugen nach Brandstiftung gegen einen Kulturverein gesucht

Polizeimeldung vom 12.03.2018
Reinickendorf

Nr. 0567
In den frühen Morgenstunden des 11. März 2018 verübten Unbekannte einen Brandanschlag gegen den Kulturverein „Koca Sinan e.V.“ an der Kreuzung Pankower Allee Ecke Kühleweinstraße. An dem Gebäude entstand erheblicher Sachschaden. Menschen wurden jedoch nicht verletzt. Die unbekannten Täter flüchteten anschließend über den Letteplatz in unbekannte Richtung.

Die Kriminalpolizei fragt:

  • Wer hat die Tat beobachtet?
  • Wer hat die Täter gesehen und kann Angaben zu ihrer Identität machen?
  • Wer hat verdächtige Feststellungen zur relevanten Zeit in der Pankower Allee oder in der Kühleweinstraße gemacht?

Hinweise nimmt das Landeskriminalamt im Bayernring 44 in Tempelhof unter der Telefonnummer (030) 4664-952411, jede andere Polizeidienststelle oder über die Internetwache unter der Angabe der Vorgangsnummer 180311-0240-302825 entgegen.

Erstmeldung Nr. 0552 vom 11.März 2018: Polizeilicher Staatsschutz ermittelt nach Brandstiftung
In der vergangenen Nacht kam es in Reinickendorf zu einer Brandstiftung in den Räumen eines Kulturvereins. Nach bisherigen Erkenntnissen hörten Zeugen gegen 2 Uhr ein Klirren und sahen drei als Jugendliche beschriebene Verdächtige an der Kühleweinstraße Ecke Pankower Allee, die dann in Richtung Letteplatz wegliefen. Anschließend entdeckten die Zeugen eine eingeworfene Scheibe an dem türkischen Verein im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses sowie ein Feuer in den Räumen und alarmierten Polizei und Feuerwehr. Feuerwehrleute löschten den Brand. Der Hauptraum brannte komplett aus. Verletzt wurde niemand. Nach derzeitigen Erkenntnissen wird von einer politisch motivierten Straftat ausgegangen; der Polizeiliche Staatsschutz des Landeskriminalamtes Berlin hat die Ermittlungen übernommen.