Beleidigung mit fremdenfeindlichen Hintergrund

Polizeimeldung vom 04.03.2018
Reinickendorf

Nr. 0499
Ein Jugendlicher wurde gestern Abend im Ortsteil Märkisches Viertel Opfer einer Beleidigung mit fremdenfeindlichem Hintergrund. Der 14-Jährige, der in Begleitung eines gleichaltrigen Freundes und einer 13 Jahre alten Freundin war, alarmierte die Polizei in den Senftenberger Ring und gab den Polizisten gegenüber an, dass er von einem Mann aus einer Dreier-Männergruppe heraus beschimpft worden ist. Nach Angaben des Mädchens und der beiden Jugendlichen seien die Männer 30 bis 40 Jahre alt und alkoholisiert gewesen. Vor dem Eintreffen der Polizei hatte sich das Trio entfernt. Eine Absuche verlief erfolglos. Die Ermittlungen übernahm der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt Berlin.