Schwerer Verkehrsunfall

Polizeimeldung vom 16.02.2018
Pankow

Nr. 0391
Schwer verletzt wurde in der vergangenen Nacht eine Radfahrerin in Prenzlauer Berg. Ersten Ermittlungen zufolge betrat ein 48-Jähriger Fußgänger gegen 23 Uhr, offenbar ohne auf den Verkehr zu achten, die Fahrbahn der Kastanienallee. Ein in Richtung Schwedter Straße fahrendes Taxi wich, um einen Zusammenstoß zu vermeiden, nach links auf die Gegenfahrbahn aus. Dort prallte der 54-jährige Taxifahrer mit seinem Toyota gegen ein entgegenkommendes Mercedes-Taxi, das von einem 58-Jährigen gelenkt wurde. Durch den Anprall schleuderte dieses Taxi zunächst gegen den Bordstein und anschließend zurück auf den auf der Fahrbahn befindlichen Radfahrstreifen, wo eine 52-jährige Radfahrerin von dem Auto erfasst wurde. Mit schweren Verletzungen der Beine und des Rumpfes brachten Sanitäter sie zur stationären Behandlung in eine Klinik. Die beiden Taxifahrer blieben unverletzt. Die weitere Unfallbearbeitung übernahm der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 1.