Geschäfte überfallen

Polizeimeldung vom 16.01.2018
bezirksübergreifend

Treptow-Köpenick/Spandau
Unbekannte Räuber haben gestern Abend und in der vergangenen Nacht eine Tankstelle in Niederschöneweide sowie ein Fastfood-Restaurant in Staaken überfallen.

Nr. 0121
Nach bisherigen Ermittlungen betraten gegen 19.35 Uhr vier Maskierte, die ein Messer und einen Schlagstock bei sich hatten, den Verkaufsraum der Tankstelle in der Köpenicker Landstraße. Dort hielten sich zum Tatzeitpunkt die 35-jährige Angestellte sowie ein 59-jähriger Kunde auf. Die Täter stießen zunächst den Kunden auf den Boden und bedrohten die Angestellte mit den beiden Waffen. Als das Quartett Zigaretten und Geld an sich genommen hatte, flüchtete es mit der Beute in Richtung Güldenhofer Ufer. Sowohl die Mitarbeiterin als auch der Kunde blieben unverletzt. Das Raubkommissariat der Polizeidirektion 6 führt die Ermittlungen wegen schweren Raubes.

Nr. 0122
In der Heerstraße bedrohten Aussagen zufolge zwei Maskierte gegen 1 Uhr den 23-jährigen Mitarbeiter sowie den 29-jährigen Manager eines Fastfood-Restaurants mit einer Machete und einem Messer. Das Duo erzwang die Herausgabe von Geld und flüchtete anschließend mit der Beute in unbekannte Richtung. Die Mitarbeiter blieben unverletzt. Das Raubkommissariat der Polizeidirektion 2 führt hier die weiteren Ermittlungen.