Misslungene Geldautomatenöffnung in Marienfelde

Polizeimeldung vom 07.02.2018
Tempelhof-Schöneberg

Nr. 0312

Aufgrund der Ermittlungen waren mindestens vier Männer an der Tat beteiligt. Zwei der Täter, einer bekleidet mit einer orangefarbenen Warnweste, begaben sich gegen 6 Uhr in den SB-Bereich der Berliner Sparkasse in der Hildburghauser Straße und versuchten mittels Trennschleifer den Geldausgabeautomaten zu öffnen. Nachdem sich vermehrt Kunden der Sparkasse näherten, ergriffen die Kriminellen gegen 6.30 Uhr die Flucht mit einem zuvor gestohlenem weißen Mercedes Sprinter. Ein 30-jähriger Zeuge, dessen Lieferwagen auf der Flucht von dem Sprinter touchiert wurde, nahm die Verfolgung auf.

Dabei versuchte ein unbekannt gebliebener Fahrer eines Kleinwagens, den 30-jährigen Lieferwagenfahrer abzudrängen und an der Verfolgung zu hindern. Nachdem die Verdächtigen ihren weißen Mercedes Sprinter am Klausenburger Pfad Ecke Kronstadter Weg stehen gelassen hatten, flüchteten sie zu Fuß in Richtung Marienfelder Allee.