Schwerverletzte bei Auseinandersetzung

Polizeimeldung vom 15.12.2017
Friedrichshain-Kreuzberg

Nr. 2852
Eine nächtliche Auseinandersetzung in Kreuzberg zog eine Festnahme sowie zwei Schwerverletzte nach sich, die mit Schnittverletzungen in Kliniken kamen. Ersten Ermittlungen zufolge soll es kurz nach Mitternacht in einem Imbiss in der Wiener Straße zu dem Streit zwischen mehreren Männern gekommen sein. Der später festgenommene 19-Jährige soll unter anderem von einem ebenfalls 19 Jahre alten und einem 22-jährigen Mann angegriffen worden sein. Anschließend habe sich die Auseinandersetzung auf den Gehweg vor den Imbiss verlagert. Hier habe sich der Angegriffene verteidigt, in dem er mit einem Messer auf seine Kontrahenten losgegangen sei und sie verletzte. Während beide zur stationären Behandlung in Kliniken kamen, nahmen alarmierte Beamte den 19-Jährigen, der nicht verletzt wurde, fest, brachten ihn zur erkennungsdienstlichen Behandlung und entließen ihn anschließend wieder. Zu den Hintergründen ermittelt nun die Kriminalpolizei der Direktion 5.