Schwerverletzte bei Verkehrsunfällen

Polizeimeldung vom 14.12.2017
bezirksübergreifend

Steglitz-Zehlendorf/Pankow
Drei Schwerverletzte sind das Resultat zweier Unfälle, die sich in den gestrigen Nachmittags- und Abendstunden in Steglitz und Prenzlauer Berg ereigneten.

Nr. 2845
Gegen 17 Uhr fuhr ein 36-jähriger Audi-Fahrer auf den Mitsubishi eines 58 Jahre alten Mannes auf, der staubedingt auf der BAB 103 in Höhe der Friedenauer Brücke halten musste. Durch den Aufprall wurde der Mitsubishi auf den VW eines 52-Jährigen und dieser wiederum auf den Opel einer 68-Jährigen geschoben. Sowohl der Audi-Fahrer als auch der 58-jährige Mitsubishi-Fahrer zogen sich schwere Verletzungen zu und kamen zur stationären Behandlung in Kliniken. Die beiden anderen Autofahrer blieben unverletzt. Auf Grund der Unfallaufname musste die BAB 103 zwischen Saarstraße und Kreuz Schöneberg für rund eine Stunde gesperrt werden.

Nr. 2846
Ein 33-Jähriger, der kurz vor 20 Uhr die Wichertstraße zu Fuß überquerte, wurde von einer 37 Jahre alten Opel-Fahrerin erfasst, die von der Dunckerstraße rechts in die Wichertstraße abbog. Der Fußgänger kam mit einer Oberschenkelfraktur zur stationären Behandlung in eine Klinik. Die Autofahrerin blieb unverletzt.