Mitarbeiter in Spätkauf gefesselt

Polizeimeldung vom 29.10.2017
Charlottenburg-Wilmersdorf

Nr. 2453
In Charlottenburg wurde in der vergangenen Nacht ein Spätkauf überfallen. Nach Angaben des 26 Jahre alten Mitarbeiters soll gegen 2 Uhr ein maskierter Mann den Laden in der Schillerstraße betreten und ihn mit einem messerähnlichen Gegenstand bedroht haben. Der Unbekannte habe ihn gegen den Kopf geschlagen und zur Herausgabe der Einnahmen aufgefordert. Dann habe der Unbekannte den Angestellten gefesselt im Keller zurückgelassen und flüchtete mit dem Geld und aus dem Verkaufsraum entwendeten Zigaretten in unbekannte Richtung. Der Überfallene konnte sich selbst befreien und alarmierte die Polizei. Er wurde leicht im Gesicht und an den Händen verletzt und wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Das Raubkommissariat der Direktion 2 hat die weiteren Ermittlungen übernommen.